Der Flaumer mit Stiel erleichtert die Reinigung

Sie müssen viele glatte Flächen reinigen? Dann kann diese Aufgabe ohne die passenden Helfer besonders mühselig sein. Gerade Flaumer mit Stiel sind hier gefragt. Diese erzielen nicht nur hervorragende Reinigungsergebnisse, sie bestechen auch durch eine einfache Handhabung.

Wann kommt der Flaumer zum Einsatz?
Sie möchten nicht immer den Staubsauger anschließen und dennoch für Sauberkeit in Ihren Räumlichkeiten sorgen? Dann nehmen Sie den Flaumer zur Hand. In Kombination mit einem Stiel dringen Sie selbst zu schwer zugänglichen Stellen vor. Der Flaumer ist handlich und zudem besonders effektiv. Die meisten Modelle bestehen aus Acrylgarn. Haare, Flusen und vor allen Dingen Staub wird dadurch magisch angezogen. Wenn Sie den Flaumer nach der Reinigung kräftig schütteln, dann lösen sich die Verschmutzungen. Sehr gefragt sind Flaumer mit Teleskopstiel. Der Stiel kann auf das gewünschte Maß ausgezogen werden und lässt sich danach wieder auf ein praktisches Format zusammenschieben. Flaumer und andere Reinigungsprodukte können Sie unter anderem hier kaufen.

Für jeden Einsatzzweck das passende Produkt
In einem Haus gibt es die verschiedensten Stellen, an denen sich Staub und Schmutz halten. Deshalb benötigen Sie möglicherweise mehrere Flaumer mit Stiel. Sie haben die Wahl zwischen zahlreichen Modellen. Der Lamellenreiniger befreit Jalousien von Verunreinigungen aller Art und kann auch zur Säuberung der Heizkörper verwendet werden. Die Lamellen werden dank des 2-Finger-Systems von oben und von unten gereinigt. Auch Schränke können Sie mit dem Flaumer reinigen. Wenn Sie hier einen Flaumer mit Stiel verwenden, dann lassen sich sogar Hochschränke vom Staub befreien. Der Flaumer ist eben in allen Räumen eines Eigenheims gefragt und verrichtet seinen Dienst zuverlässig.

Der Flaumer lässt sich nebelfeucht verwenden
Wenn Sie Ihren Boden reinigen möchten, dann entscheiden Sie sich für einen Flaumer mit einem dafür vorgesehenen Stiel. Bereits in trockenem Zustand liefert er konstant gute Ergebnisse. Sollten die Verschmutzungen etwas hartnäckiger sein, dann befeuchteten Sie den Flaumer ganz leicht. Die Verschmutzungen bleiben haften und im Anschluss kann der Flaumer ganz leicht abgespült werden. Bevor Sie sich für einen bestimmten Flaumer mit Stiel entscheiden, befassen Sie sich mit der Handhabung. Die Modelle renommierter Hersteller lassen sich ganz leicht am Stiel befestigen. Dies funktioniert entweder mit einem Klicksystem oder über einen Klettverschluss. Durch den Teleskopstiel werden mögliche Größenunterschiede ohne Probleme ausgeglichen. Zudem nimmt das Reinigungssystem dadurch viel weniger Platz in Anspruch.

Auf einen kompatiblen Stiel achten
Wenn Sie Ihr Reinigungssystem von einem bestimmten Anbieter beziehen, sollte der Stiel mit allen Aufsätzen kompatibel sein. Falls nicht, müssten Sie mehrere Stiele kaufen und das ist eher unpraktisch. In der Regel passen die Stiele jedoch auf alle Gewinde und der Reinigung von Parkett-, Laminat- und Holzböden aller Art steht nichts mehr im Weg. Gerade Holzböden sollten nicht zu nass gereinigt werden. Die Feuchtigkeit dringt ins Holz ein und sorgt für Verfärbungen. Manchmal quillt das Holz sogar auf und es kommt zu unebenen Stellen. Wenn Sie den Boden mit einem Flaumer mit Stiel reinigen, dann kann Ihnen dieses Malheur nicht passieren. Der Flaumer darf lediglich nebelfeucht eingesetzt werden. Es wird keine Feuchtigkeit an den Boden abgegeben und somit ist Ihr Holzboden geschützt. Entscheiden Sie sich für den Flaumer aus Acrylgarn und freuen Sie sich über glänzende Ergebnisse.